Rot Weiss Ahlen e.V. – Offizielle Website
Rot Weiss Ahlen e.V. – Offizielle Website

Rot Weiss Ahlen gegen SC Preußen Münster

Heiß auf das Derby

Am Samstag steigt das Münsterlandderby im Ahlener Wersestadion (14 Uhr) und nicht nur das Umfeld und die Fans sind heiß auf dieses Derby, sondern auch unsere Spiele. „Das kann man im Training sehen. Ich habe ihnen zu verstehen gegeben, dass jeder zum Einsatz kommen könnte. Es geben alle richtig Gas“, freut sich Trainer Andreas Zimmermann darüber.

Ebenso erfreulich ist es, dass er aus dem Vollen schöpfen kann. Alle Spieler befinden sich wieder im Training oder stehen nach ihren Sperren wieder bereit. „Das ist ganz wichtig, nachdem wir in Düsseldorf gleich sieben Spieler ersetzen mussten“, so Zimmermann.

Klar ist schon Vorfeld, dass Preußen Münster der große Favorit in diesem Derby ist. „Wir sind Außenseiter, aber wir wissen auch, dass wir jeden Gegner schlagen können – wir in Oberhausen gesehen haben. Leider können wir auch gegen jeden Gegner verlieren, wie wir es beim 5:0 in Düsseldorf erlebt haben“, schätzt „Zimbo“ die Lage sachlich und nüchtern ein.

Besonders Ex-Preuße Jannik Borgmann freut sich auf das Wiedersehen mit seinem alten Verein. Im Interview vor dem Spiel hat er ja schon gesagt, dass er den Wechsel nicht bereut und in Ahlen zum Stammpersonal gehört. „Ich habe hier alle Spiele bis auf das letzte absolviert und denke, dass der Schritt richtig war“, so „Borgi“. Natürlich freut er sich auch darauf seine alten Kollegen im Wersestadion zu begrüßen, aber wie das immer so ist, werden die Freundschaften für 90 Minuten ruhen und er wird zu 100% reinhauen, um mit dem RWA möglichst einen Sieg feiern zu können.

Die Gäste aus Münster sind der Favorit auf den Aufstieg und stehen ganz oben in der Tabelle. Sie sind mit einem Spiel weniger und drei Punkten Vorsprung Spitzenreiter. In der letzten Partie mussten sie allerdings eine 0:1-Heimniederlage gegen den Wuppertaler SV hinnehmen. Bei Fortuna Köln gewannen sie mit 3:1.

„Man konnte gegen Wuppertal sehen, dass Münster auch Probleme hat, wenn man gegen sie richtig Gas gibt und eine sehr gute Leistung abliefert. Genau das wollen wir versuchen. In der letzten Saison haben wir im Wersestadion den Favoriten auch schon am Rande einer Niederlage gehabt und am Ende ein 1:1 herausgeholt“, kann sich unser Trainer noch an die Partie erinnern.

#nurgemeinsam werden wir das Derby gewinnen. Daher hoffen alle, dass so viele wie Fans und Unterstützer ins Wersestadion kommen, um die Mannschaft nach vorne zu peitschen.