Rot Weiss Ahlen e.V. – Offizielle Website
Rot Weiss Ahlen e.V. – Offizielle Website

Kantersieg gegen den SV Hohenlimburg

„Wir haben 6:0 gewonnen, das war ok, aber ich bin dennoch nicht zufrieden“, war Rot Weiss Ahlen Trainer Marco Beyer nach dem Kantersieg gegen den SV Hohenlimburg etwas grantig. Seine Mannschaft hatte gegen einen sehr schwachen Gegner nicht das Potenzial abgerufen, was in ihr steckt. Bereits nach fünf Minuten brachte Elena Leiendecker die Ahlenerinnen in Führung. Nach einer Viertelstunde erhöhte Spielführerin Lea Inderlied per Strafstoß auf 2:0. Wiederum fünfzehn Minuten später machte Louisa Drewer mit der 3:0-Führung schon den Sack zu, Celine Lange war es, die das Ergebnis per Dreierpack (43. / 62. /89.) das Endergebnis hergestellt hat. Doch die Partie hätte locker zweistellig ausgehen müssen. „Meine Spielerinnen haben ihr Potential nicht mal zu 50 % genutzt. Bis auf unsere Torhüterin Emely Wittkowsky, die gleich drei hochkarätige Chancen entschärft hat, waren alle zu sorglos in dieser Partie“ so Beyer. Seine Frauen haben unendlich viele Chancen liegen lassen, dazu konnte keine der vielen Standardsituationen genutzt werden. „Dies werden wir in der Trainingswoche besprechen und aufarbeiten“ kündigte der Trainer an.

Fotos von Marc Kreisel