Rot Weiss Ahlen e.V. – Offizielle Website
Rot Weiss Ahlen e.V. – Offizielle Website

1:3 Niederlage im Testspiel

Rot Weiss Ahlen hat das Testspiel gegen den TuS Hiltrup mit 3:1 verloren. Dabei startete unsere Mannschaft gut in die Partie. In der sechsten Minute setzte ich Mordecai Zuhs im Strafraum der Gäste gut durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Cihan Özkara verwandelte den fälligen Strafstoß zur 1:0 Führung sicher. Diese hielt nur bis zur 13. Spielminute, denn da nahm mit Yakub Kilic ein ehemaliger Ahlener maß und nagelte das Leder zum 1:1 in den linken Torwinkel. Es herrschte etwas Leerlauf in der Partie, ehe es kurz vor der Pause nochmal ernst wurde. Zunächst kamen die Hiltruper durch Luca de Angelis zu einer Torchance, aber unser Keeper Yusuf Temin war auf dem Posten und klärte das Leder gut. Im Gegenzug tauchte Christian Skoda gefährlich vor dem Kasten der Gäste auf, doch sein Schuss wurde im letzten Augenblick noch geblockt. Bezeichnet in der ersten Halbzeit, war das sich die Spieler Pascal Itter (Ellenbogenschlag) und Dan Neicu (Platzwunde) verletzten und ausgewechselt werden mussten. Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die stark aufspielenden Hiltruper, die durch Alexander Gockel mit 2:1 in Führung gingen (56.) Nur wenig später war es Bajrush Osmani, der den Ausgleich auf dem Fuß hatte, doch Hiltrups Keeper war erst mit einer Fußabwehr zu Stelle und den Nachschuss setzte Osmani über den leeren Kasten. In der 66. Spielminute fiel dann auch die Entscheidung in diesem Spiel, Erneut war Gästespieler Alexander Gockel zur Stelle. Ein Flanke von Akil Cömcü netzte er mit dem Kopf ein. Kurz vor dem Ende der Partie verpasste erst erneut Christian Skoda und nach einer Ecke, legte der eingewechselte Kapitän Kevin Kahlert den Ball mustergültig per Kopf zurück auf Patrik Twardzik, der verzog knapp. „Das war eine verdiente Niederlage. Wir waren heute in vielen Dingen nicht gut und haben den Gegner stark gemacht. Natürlich war es das zweite Testspiel an einem Wochenende und die Beine waren nach der harten Trainingswoche schwer, dennoch müssen wir das Spiel annehmen und einige Dinge viel besser machen“ schaute Trainer Andreas Zimmermann auf die abgelaufenen 90 Minuten zurück.

RWA: Y.Temin – Neicu (46. Dej), S.Temin (63. Kahlert), Jankhöfer,(63. Borgmann) Itter (30. Marino)– Twardzik, Gueye – Zuhs, Skoda, Osmani – Özkara (46. Buklut)

Related Posts